Startseite / Über mich
Paartherapie / Paarberatung
Ps. Beratung / Psychotherapie
Burn Out / Mobbing
Entspannungsverfahren
Stressbewältigung / Coaching
Angst / Depression
Hypnosetherapie
Raucherentwöhnung Hypnose
Gewichtsreduktion Hypnose
Hypnose Intensiv und Kompakt
Angst vor dem Zahnarzt
Glaskörpertrübungen
Migräneberatung
Gesunde Firma
Kurse und Seminare
Ihre Vorteile
Kosten Kostenübernahme
Kosten / Kontakt / Impressum
Anfahrt
   
 



Gehören Sie auch zu den 13 Prozent der Frauen und 4 Prozent der Männer in Deutschland, die unter Migräne leiden? Dann wissen Sie sicherlich nur zu gut, was teilweise unerträgliche Schmerzen bedeuten können. Ganz zu schweigen von Übelkeit, Erbrechen, Empfindungsstörungen, Lichtempfindlichkeit usw. 

Es gibt sehr viele verschiedene Formen der Migräne. In den meisten Fällen steigert sich ein Anfall meistens allmählich und läuft in mehreren Phasen ab. Zu Beginn spürt man einen leichten Kopfschmerz. Dieser steigert sich dann soweit, dass man vom Schmerz wie gefangen ist, ggf. erbrechen muss oder Schwindelgefühle bekommt. 

Migräne ist nicht zu vergleichen mit einem „normalen“ Kopfschmerz. Eine starke Migräne ist so heftig, dass jede Aktivität unmöglich ist. Man ist sozusagen vom Schmerz wie gelähmt. Oft werden selbst normale Alltagsgeräusche zur Qual. In dieser Situation und der damit verbundenen Verzweiflung ist nicht selten der Griff zur Tablette die vermeintlich schnelle Lösung. Mit fatalen Folgen, denn ein unsachgemäßer und unkontrollierter Tablettenkonsum führt oft zum Gegenteil, nämlich einer Verschlimmerung der Situation und Zunahme der Schmerzen (sog. Analgetika-Kopfschmerz ).

Ein Kreislauf kann beginnen, der unbedingt unterbrochen werden sollte!

Die „eigentliche“ Ursache der Migräne ist nach wie vor unbekannt, aber man kennt eine Reihe von Faktoren, die auslösend sein können. Psychologische Faktoren spielen dabei eine zentrale Rolle. Negativer Stress, Überanstrengung, Reizüberflutungen, ungelöste Probleme im privaten wie im beruflichen Bereich oder ähnliche Dinge wirken sich stark negativ auf die Anfallshäufigkeit und Intensität aus. 

Was kann ich für Sie tun?

Meine Arbeit im Umgang mit Migräne setzt gezielt im Bereich psychologischer Ursachen an. Dabei unterstützt mich die Erkenntnis, das krankhafte körperliche Symptome ( wie z.B. die Migräne ) eine Reaktion des Körpers auf ein Ungleichgewicht seien können. Oft werden Probleme in der Kindheit oder auch in späteren Jahren nicht wirklich verarbeitet, ggf. sogar verdrängt oder mit anderen Abwehrmechanismen versehen. Die Folge ist, dass ungelöste Problematiken mit der Tendenz zur Verstärkung bestehen bleiben. Leider vergisst unser Unterbewusstsein die verdrängten Situationen nicht wirklich. Sie bleiben gespeichert und sind maßgeblich für die Manifestation körperlicher Symptome in den späteren Jahren verantwortlich. 

Jeder Mensch reagiert anders auf belastende Situationen. Der eine bekommt vielleicht Panik, der Nächste Angst, ein anderer wird depressiv. Viele Menschen reagieren mit Migräne oder einer Mischung aus mehreren Faktoren auf die ursächlichen Zusammenhänge. 

Niemand muss sich allerdings mit der Situation einfach so abfinden. Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, den Kreislauf des Schmerzes zu durchbrechen.

Zu Beginn meiner Arbeit steht das ausführliche Gespräch mit dem Patienten. Dabei versuche ich lebensgeschichtliche Hintergründe und unverarbeitete Konflikte aufzudecken und mit Hilfe einer gezielten Gesprächspsychotherapie zu behandeln. Parallel dazu setzte ich Entspannungstechniken wie Progressive Muskelentspannung nach Jakobsen oder tiefenentspannende Techniken der Hypnosetherapie ein. Stressreduzierung und positive Selbstbestärkung spielen bei meiner Tätigkeit eine zentrale Rolle. Was ist es, das Ihnen wirklich Spass im Leben bringt? Was wollten Sie schon immer tun? Wie erreichen Sie Veränderungen? Wie können Sie stressbelasteten Situationen mit der nötigen Ruhe begegnen? Was ist es, was bei Ihnen persönlich zum notwendigen Ausgleich führt?

Möglicherweise werden Sie erstaunt sein, wie intensiv sich psychologische Zusammenhänge auf die Intensität Ihrer Migräne auswirken und wie Sie durch eine gezielte Therapie und einer Änderung Ihrer Lebensweise die Anfallshäufigkeit deutlich reduzieren bzw. ganz zum Stillstand bringen können. 

 
Gern informiere ich Sie über meine Angebote persönlich. Bitte setzten Sie sich telefonisch oder per Email mit mir in Verbindung. Meine Kontaktadresse, Telefonnummer und Email erfahren Sie unter der Rubrik „Kontakt“ oder auf der Startseite.